Aktuelle Nachrichten

06.01.2018 10:20

Was heisst denn das schon wieder?

Das neue Jahr hat angefangen und in vielen Einheiten steht die obligatorische Überprüfung der Führerscheine an. Doch was ...

Weiterlesen …

22.11.2017 18:31

VGB-Beitrag für Ehrenamtliche steigt

Die Verwaltungsberufsgenossenschaft teilte mit, dass der Beitragssatz für die freiwillig Versicherten im Ehrenamt 2018 auf 3,40 Euro je versicherter Person steigt. Bisher liegt der Beitrag bei 3,20 Euro.

Weiterlesen …

06.11.2017 11:51

Neues aus dem DGUV-Regelwerk

Änderungen im DGUV-Regelwerk:
Neu gefasst bzw. neu erschienen sind unter anderem:
• DGUV Information 205-027

Weiterlesen …

10.10.2017 11:13

Prävention gegen Übergriffe

Know-how: Schützen Sie Einsatzkräfte vor Aggressionen, Was früher undenkbar war, sei heute fast an der Tagesordnung ...

Weiterlesen …

Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Warum muss bei Stromaggregaten ein Abstand von 5 Metern eingehalten werden?

 

Der Schutzbereich vom 5,0 m um Stromaggregate ergibt sich in erster Linie aus den einschlägigen Forderungen des Brandschutzes (vgl. u.a. VDS 2000, DGUV Information 205-001, ASR A2.2, …) in Verbindung mit der DIN VDE 0105-100.

tl_files/fM_k0002/dl-files/Fragen und Antworten/Bilder/Aggi-Stellplatz_2.jpg

Zweiter Grund ist die Forderung nach Kennzeichnung von Lärmbereichen (vgl. § 7 Abs. 4 LärmVibrationsArbSchV). Der 5m-Bereich kennzeichnet die Grenze, bei der aufgrund des Abstandes der vom Aggregat ausgehende Lärmpegel auf unbedenkliche Werte gesunken ist.

Der Abstand zwischen zwei Aggregaten sollte ca. 1,0 bis 1,2 m betragen.

Im kurzzeitigen Rettungseinsatz (< 30 - 45 min) kann ggf. auf die Einrichtung / Absperrung dieses Bereiches verzichtet werden. Allerdings sind dann zwingend folgende Punkte zu beachten:
Stellplatzeignung prüfen, ausreichende Entfernung von anderen Arbeitsplätzen, Auslegen einer öldichten Unterlage / Auffangwanne am vorgesehenen Standplatz, Sicherung des Aggregates gegen „Wandern“, Schutzbekleidung und Gegenstände zum vorbeugenden Brandschutz bereitstellen / bzw. am Mann/Frau: Schutzhandschuhe, Gehörschutz, Feuerlöscher, Handlampe.
Es muss sobald als möglich die ordnungsgemäße Sicherung des Standplatzes erfolgen.

 

Im kurzzeitigen Rettungseinsatz kann ggf. auf die Einrichtung / Absperrung dieses Bereiches verzichtet werden. Allerdings sind folgende Punkte zu beachten:
Stellplatzeignung prüfen, ausreichende Entfernung von anderen Arbeitsplätzen, Auslegen einer öldichten Unterlage / Auffangwanne am vorgesehenen Standplatz, Sicherung des Aggregates gegen „Wandern“, Schutzbekleidung und Gegenstände zum vorbeugenden Brandschutz bereitstellen / bzw. am Mann/Frau: Schutzhandschuhe, Gehörschutz, Feuerlöscher, Handlampe.