Elektrische Anlagen und Betriebsmittel

Warum muss bei Stromaggregaten ein Abstand von 5 Metern eingehalten werden?

 

Der Schutzbereich vom 5,0 m um Stromaggregate ergibt sich in erster Linie aus den einschlägigen Forderungen des Brandschutzes (vgl. u.a. VDS 2000, DGUV Information 205-001, ASR A2.2, …) in Verbindung mit der DIN VDE 0105-100.

tl_files/fM_k0002/dl-files/Fragen und Antworten/Bilder/Aggi-Stellplatz_2.jpg

Zweiter Grund ist die Forderung nach Kennzeichnung von Lärmbereichen (vgl. § 7 Abs. 4 LärmVibrationsArbSchV). Der 5m-Bereich kennzeichnet die Grenze, bei der aufgrund des Abstandes der vom Aggregat ausgehende Lärmpegel auf unbedenkliche Werte gesunken ist.

Der Abstand zwischen zwei Aggregaten sollte ca. 1,0 bis 1,2 m betragen.

Im kurzzeitigen Rettungseinsatz (< 30 - 45 min) kann ggf. auf die Einrichtung / Absperrung dieses Bereiches verzichtet werden. Allerdings sind dann zwingend folgende Punkte zu beachten:
Stellplatzeignung prüfen, ausreichende Entfernung von anderen Arbeitsplätzen, Auslegen einer öldichten Unterlage / Auffangwanne am vorgesehenen Standplatz, Sicherung des Aggregates gegen „Wandern“, Schutzbekleidung und Gegenstände zum vorbeugenden Brandschutz bereitstellen / bzw. am Mann/Frau: Schutzhandschuhe, Gehörschutz, Feuerlöscher, Handlampe.
Es muss sobald als möglich die ordnungsgemäße Sicherung des Standplatzes erfolgen.

 

Im kurzzeitigen Rettungseinsatz kann ggf. auf die Einrichtung / Absperrung dieses Bereiches verzichtet werden. Allerdings sind folgende Punkte zu beachten:
Stellplatzeignung prüfen, ausreichende Entfernung von anderen Arbeitsplätzen, Auslegen einer öldichten Unterlage / Auffangwanne am vorgesehenen Standplatz, Sicherung des Aggregates gegen „Wandern“, Schutzbekleidung und Gegenstände zum vorbeugenden Brandschutz bereitstellen / bzw. am Mann/Frau: Schutzhandschuhe, Gehörschutz, Feuerlöscher, Handlampe.