Aktuelle Nachrichten

31.08.2018 12:59

Produktwarnung - Benutzungsverbot

Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) warnt dringend vor der Benutzung von Fettbrand - Löschern des Typs Mono F60

Weiterlesen …

21.07.2018 13:04

Angleichung der EU-Vorschriften über Drohnen

Am 26. Juni 2018 verabschiedete das EU-Parlament eine Vereinbarung ...

Weiterlesen …

20.07.2018 12:59

Aufruf zur Sicherheitsüberprüfung!

EDELRID ruft die Besitzer von HMS Bulletproof Triple und HMS Bulletproof Triple FG dazu auf ...

Weiterlesen …

Nachrichten

Erfahrungsberichte gesucht!

30.05.2017 14:12

Bild zeigt Einsatzstiefel

Wir suchen eure Erfahrungsberichte als Kraftfahrer mit Feuerwehr- oder Rettungsdienst-Einsatzstiefeln!
Hattet ihr schon Probleme mit Hängenbleiben an der Pedalerie oder dem Doppeltreten von Pedalen?
Kam es dadurch zu kritischen Situationen oder Beinaheunfällen / Unfällen?
Welche Lösungen habt ihr für dieses Problem gefunden?

 

zum Kontaktformular tl_files/fM_k0002/bilder/1_mailto.gif

 

 

Zelte, Wind und Windböen

29.05.2017 09:13

Abbildung des MerkblattesSanitätsdienst und Zelt für die Patientenversorgung aufgebaut?
Unwetterwarnung?
Wie sich Wind und Windböen auf den Betrieb der Zelte auswirken, zeigt unser neues Merkblatt.

Symbol interner Link Merkblatt "Betrieb von Zelten unter Windeinfluss" Symbol PDF-Datei 148 kB

 

 

Infektionsgefahr auch für Retter

27.05.2017 08:56

Bild einer Rötelmaus, die an einem Ast klettert

 

Erkrankungen durch Hantaviren nehmen bundesweit zu.
Auch für Einsatzkräfte besteht eine Infektionsgefahr

• bei Sucheinsätzen oder Arbeiten im Wald,
• bei stauberzeugenden Rettungsarbeiten in kontaminierten Bereichen wie Keller, Garage, Schuppen oder Dachboden waldnaher Gebäude,
• beim Umschichten von Holz

 

Präventive Arbeitsschutzmaßnahmen:

• das Tragen einer FFP2- oder FFP3-Maske,
• ggf. das Tragen von Einweghandschuhen und einer Schutzbrille (Korbbrille),
• das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln
• Bei Reinigungsarbeiten Staub anfeuchten und /oder staubarme Reinigungsverfahren anwenden.

 

Allgemeine Hygieneregeln:

• Während der Tätigkeit nicht Essen, Trinken, Rauchen!
• Nicht mit kontaminierten Händen ins Gesicht fassen!
• Nach dem Ausziehen der Handschuhe eine hygienische Händedesinfektion durchführen!
• Händewaschen, hygienische Händedesinfektion vor dem Essen, Trinken, Rauchen!
• Wachräume oder Aufenthaltsräume nicht mit kontaminierter Einsatzkleidung betreten!

 

 

Fachbuch "Arbeitsstätten"

27.05.2017 08:53

Titelblatt Fachbuch Arbeitsstätten der BAuA

Ab sofort ist das Fachbuch "Arbeitsstätten", das die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) gemeinsam mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales herausgibt, in überarbeiteter Auflage erhältlich. Es enthält die neue Fassung der Arbeitsstättenverordnung, die Anfang Dezember 2016 in Kraft trat.

Arbeitsstätten. Arbeitsstättenverordnung, Technische Regeln für Arbeitsstätten, Stand: Januar 2017
4. Auflage. Dortmund: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2017.
ISBN: 978-3-88261-219-6

 

 

RSEB veröffentlicht

26.05.2017 08:43

Titelbatt der RSEB 2017

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat die aktualisierten Richtlinien zur Durchführung der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB) und weiterer gefahrgutrechtlicher Verordnungen (Durchführungsrichtlinien-Gefahrgut) – RSEB – mit Datum vom 28. April 2017 bekannt gemacht (VkBl. 2017 S. 474 und Sonderdruck B 2207).

 

 

Neues im DGUV-Regelwerk

22.05.2017 08:48

Titelseiten von drei DGUV - Veröffentlichungen

Neuerschienen bzw. neu gefasst wurden unter anderem

• DGUV Regel 105-002 "Tauchen mit Leichttauchgeräten in Hilfeleistungsunternehmen" (04.2017)

• DGUV Grundsatz 309-007 "Prüfbuch für Winden, Hub- und Zuggeräte" (12.2016)

• DGUV Information 211-042 "Sicherheitsbeauftragte" (03.2017)

• DGUV Information 207-206 "Prävention chemischer Risiken beim Umgang mit Desinfektionsmitteln im Gesundheitswesen" (12.2016)

• DGUV Information 203-070 "Wiederkehrende Prüfungen ortsveränderlicher elektrischer Arbeitsmittel" (12.2016)

Zurückgezogen wurden
DGUV Information 211-004, DGUV Information 211-011, DGUV Information 211-021, DGUV Information 211-022, DGUV Information 211-024, DGUV Information 211-025.

 

 

GGVSEB veröffentlicht

11.04.2017 13:27

bild zeigt eine Person, die eine Flüssiggasflasche trägt

Die Neufassung der Gefahrgutverordnung Strasse, Eisenbahn, Binnenschifffahrt (GGVSEB) ist veröffentlicht:

BGBl. I 2017 Nr. 18 S. 711 v. 07.04.2017

Eine Synopse findet sich bei buzer.de:
http://www.buzer.de/gesetz/8811/v204634-2017-03-31.htm

Gehörschäden und die Folgen

05.04.2017 13:21

Bild zeigt symbolisch ein Ohr und Schallwellen mit dem Text: "Gehörschäden und ihre Folgen"

Gehörschäden und Ihre Folgen ... wie hört sich das an?

Audiobeispiele und mehr auf der Homepage des Instituts für Arbeitssicherheit (IFA) der DGUV.

http://bit.ly/2fKnN8t

Organisationsmängel? Bußgeld droht!

04.04.2017 13:12

Bild zeigt einen Ausschnitt vom Umschlag einer gerichtlichen Zustellungsurkunde.

Der Länderausschuss für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik (LASI) hat den Bußgeldkatalog zur Biostoffverordnung (BiostoffV) als LASI-Veröffentlichung LV 61 vorgelegt.

Das Dokument richtet sich als Handlungsanleitung primär an Behördenmitarbeiter, doch die Inhalte sind auch für Vorstände und Leitungen in Hilfsorganisationen und Arbeitsschützer von Interesse.

Bußgelder drohen nicht nur bei konkreten Pflichtverletzungen bei Arbeitsschutzvorschriften, es genügen bereits allgemeine Organisations- und Aufsichtsmängel.
So ist beispielsweise bei fehlender oder nicht passender Persönlicher Schutzausrüstung (PSA), z.B. Atemschutzmaske, ein Bußgeld von mindestens 250 € fällig.

Rettungsmesser und die Waffengesetze

03.04.2017 13:05

Bild zeigt eine Rettungsmesser von Glasmaster mit angelegtem Meterstab

Unsere Leseempfehlung heute:
pvsafety-Blog zum Thema Rettungsmesser.

https://pvsafety.wordpress.com/…/rettungsmesser-im-feuerwe…/

Dieser Beitrag ist nicht nur für die Feuerwehr interessant, auch im Rettungsdienst und den Einsatzdiensten erfreuen sich Rettungsmesser einer gewissen Beliebheit. Deshalb sollten die betreffenden Einsatzkräfte wissen, was erlaubt ist und was nicht.