Aktuelle Nachrichten

20.11.2018 15:46

Produktwarnung Semperit

Das Kraftfahrt-Bundesamt warnt vor möglichen Laufflächenablösungen an bestimmten Reifen des Typs Semperit Van-Grip 2. Grund sei ...

Weiterlesen …

08.11.2018 15:53

Gefahrgut - e-Beförderungspapier

Fahrzeuge mit Gefahrgut, die elektronische Beförderungspapiere nutzen, müssen ...

Weiterlesen …

Nachrichten

UV Bund: Handlungshilfe - Prüfliste aktualisiert

08.12.2018 09:28

Bild zeigt das Booklet der CD "Handlungshilfe zur Gefährdungsbeurteilung"

Die UV Bund und Bahn hat in der „Handlungshilfe zur Beurteilung der Arbeitsbedingungen in der Bundesverwaltung“  die Prüfliste zur Beurteilung von Arbeitsplätzen mit schwangeren oder stillenden Frauen aktualisiert.

zum Update:

https://www.uv-bund-bahn.de/arbeitsschutz-und-praevention/fachthemen/gefaehrdungsbeurteilung/bereich-bund/

 

 

Handynutzung auf dem Arbeitsweg gefährdet Versicherungsschutz

01.12.2018 14:43

Das Symbolbild zeigt die Zeichnung einer Zeitung mit dem Text "Aus der Presse"

Kommt es auf dem Weg von der Arbeit nach Hause zu einem Unfall, ist die Tätigkeit eines Arbeitnehmers dann nicht vom Schutz der Unfallversicherung gedeckt, wenn der Arbeitnehmer mit seinem Handy telefoniert hat und die Handynutzung wesentliche Unfallursache war.

Dies geht aus einer Entscheidung des Sozialgerichts Frankfurt a.M. (Az.: S 8 U 207/16) hervor.

mehr dazu:
https://sozialgerichtsbarkeit.hessen.de/pressemitteilungen/kein-unfallversicherungsschutz-bei-handynutzung-im-stra%C3%9Fenverkehr

 

 

Produktwarnung Semperit

20.11.2018 15:46

Symbolbild für Produktwarnung oder Produktrückruf. Eine skizzierte Person hält eine gelbe Karte hoch.

Produktwarnung - Produktrückruf

Das Kraftfahrt-Bundesamt warnt vor möglichen Laufflächenablösungen an bestimmten Reifen des Typs Semperit Van-Grip 2. Grund sei eine falsche Gummimischung, die zur Beeinträchtigung der Fahrstabilität führen kann.

Betroffen sind Transporter- bzw. Van-Reifen des Typs Semperit Van-Grip 2 in der Ausführung 215/65 R16 C 109/107R. Die Reifen seien in zwei Produktionswochen (14/2017 und 15/2017) aus nicht spezifikationsgerechtem Material gefertigt worden.

Continental/Semperit führt einen Sicherheits-Rückruf in Deutschland durch. Wer Reifen dieser Ausführung an seinem Fahrzeug habe, soll sich an seine Werkstatt oder an den Handelspartner beziehungsweise an einen Fachhandelspartner der Reifenmarke Semperit wenden.

 

https://www.semperit-reifen.de/autoreifen/service/freiwilliges-austauschprogramm-vangrip2

 

 

Gefahrgut - e-Beförderungspapier

08.11.2018 15:53

Bild zeigt die vorgeschriebene Kennzeichung: orange Raute mit schwarzem Telefonhörer, rechts daneben eine Telefonnummer.

Fahrzeuge mit Gefahrgut, die elektronische Beförderungspapiere nutzen, müssen gesondert gekennzeichnet sein. Die Kennzeichnung ist höchstens 50 cm von der orangen Tafel entfernt anzubringen.

Fettiger Handschuh in Flammen

20.10.2018 16:06

Bild zeigt ein Paar angesengte Lederhandschuhe und die Zertifizierungskennzeichnung

Leder, Fett und Flammen - keine gute Kombination
Beim Aufbau eines Gasgrills wollte ein (ehrenamtlicher) Mitarbeiter auf den bereits angezündeten Grill den Rost auflegen. Er trug Lederhandschuhe, die nach EN 388 und EN 407 zertifiziert waren.
Beim Auflegen kam es offenbar zur Entzündung von Fett- und Ölresten am Handschuh. Das Leder fing unmittelbar an zu schrumpfen. Glücklicherweise konnte ein anderer Mitarbeiter die Flammen mit Wasser löschen, es kam nur zu leichten Verletzungen.

Zur Erinnerung:
Handschuhe, die stark mit Öl und/oder Fett verunreinigt sind, sollten zeitnah entsorgt werden. Derartige Rückstände führen zu einer Verringerung der Schutzklasse beim Brennverhalten und damit zu einem höheren Risiko!
 
 

Produktwarnung - Benutzungsverbot

31.08.2018 12:59

Das Bild zeigt ein Symbol für einen Produktrückruf.

Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) warnt dringend vor der Benutzung von Fettbrand - Löschern des Typs Mono F60 (Hersteller: Werner / GERMANIA).

Die BGN hat mehrere dieser Feuerlöscher von Sachverständigen überprüfen lassen. Es besteht der Verdacht, dass Mono-F60-Löscher nicht das Originallöschmittel enthalten. Der Löscher ist dann nicht zur Fettbrandbekämpfung geeignet. Sein Einsatz kann zu lebensbedrohlichen Brandverletzungen führen.

Weitere Informationen unter:
https://www.lfv-bayern.de/aktuelles/produktwarnung-zu-fettbrandloscher/

 

 

Angleichung der EU-Vorschriften über Drohnen

21.07.2018 13:04

Das Bild zeigt eine Flugdrohne mit vier Rotorblättern am Abendhimmel bei Sonnenuntergang.

Am 26. Juni 2018 verabschiedete das EU-Parlament eine Vereinbarung über EU-weite Vorschriften für Drohnen und Betreiber von Drohnen, um gemeinsame Sicherheitsstandards zu gewährleisten und Betreibern und Herstellern Planungssicherheit zu geben. Derzeit gelten für die meisten Drohnen unterschiedliche nationale Vorschriften, was die Marktentwicklung behindern kann. Im Zuge dessen sollen auch die europäischen Sicherheitsvorschriften für die Luftfahrt aktualisiert werden.

 

Hier findet sich die offizielle Pressemitteilung Symbol für externen Link mit weiterführenden Links.

 

Weitere Details zum Thema gibt es hier Symbol für externen Link

 

 

Aufruf zur Sicherheitsüberprüfung!

20.07.2018 12:59

tl_files/fM_k0002/bilder/teaser_rueckruf.pngEDELRID ruft die Besitzer von HMS Bulletproof Triple und HMS Bulletproof Triple FG dazu auf, die Schnappernieten ihrer Karabiner zu überprüfen. Betroffen sind die Karabiner mit den Chargennummer 01/2018 und 02/2018.

 

https://www.edelrid.de/de/service/recalls.php

 

 

 

Termin vormerken - DGUV Fachgespräch

10.07.2018 11:40

Symbolbild zeigt eine Zeitung im Kreis mit dem Text "aus der Presse".

Termin vormerken!

Der DGUV-Fachbereich "Feuerwehren, Hilfeleistungen, Brandschutz" bietet an:
Fachgespräch "Einsatzdienst – Sicher – Gesund - Miteinander"
11. und 12. Dezember 2018 in Dresden.

Inhalte dieses Fachgesprächs werden unter anderem psychische Belastungen für den Einsatzdienst, Sicherheit bei Einsatzfahrten sowie der Stand der in Überarbeitung befindlichen DGUV Vorschrift 49 "Feuerwehren" sein.

Mehr Infos unter https://www.dguv.de

 

 

Aus Übung wurde Ernst: Feuer gerät Pyrotechnikern außer Kontrolle

19.06.2018 09:54

Symbolbild für die Rubrik Unfallmeldung

Bei der Großübung "Final Destination IV", die am vergangenen Samstag in Elztal, Fahrenbach, Mosbach und Schefflenz vom DRK Ortsverein Elztal organisiert wurde und in der ehrenamtliche Rettungsteams nachgestellten Einsatzszenarien abarbeiteten, kam es in Fahrenbach zu einem nicht geplanten Zwischenfall. Die Flammen eines brennden Autoreifens schlugen in die an der Hauswand angebrachte Pergola und breiteten sich von dort aus als Schwelbrand im Dachstuhl des Hauses aus. Zwei Verletztendarsteller mussten in Krankenhaus gebracht werden.

Quelle:
https://www.rnz.de/