Aktuelle Nachrichten

31.08.2018 12:59

Produktwarnung - Benutzungsverbot

Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) warnt dringend vor der Benutzung von Fettbrand - Löschern des Typs Mono F60

Weiterlesen …

21.07.2018 13:04

Angleichung der EU-Vorschriften über Drohnen

Am 26. Juni 2018 verabschiedete das EU-Parlament eine Vereinbarung ...

Weiterlesen …

20.07.2018 12:59

Aufruf zur Sicherheitsüberprüfung!

EDELRID ruft die Besitzer von HMS Bulletproof Triple und HMS Bulletproof Triple FG dazu auf ...

Weiterlesen …

Nachrichten

Zeltbrand bei Unwetter - Kurzschluss

19.08.2017 20:11

Das Bild zeigt das teilweise verbrannte ZeltIn einem Zeltlager gerät ein Zelt in Brand - 13-Jähriger vorsorglich ins Krankenhaus

Nach heftigen Starkregen kam es am frühen Freitagabend in einem Zeltlager auf dem Pfaffenberg zu einem Kurzschluss im Verteilerkasten des Versorgungszeltes. Dadurch geriet das Zelt in Brand. Es konnte von den Betreuern schnell gelöscht werden. Die 19 Kinder des Lagers wurden in ein nahe stehendes Gebäude gebracht. Ein 13-jähriger Junge, der möglicherweise Rauch einatmete, wurde vorsorglich ins Krankenhaus nach Balingen gebracht.

Quelle: Polizeipräsidium Tuttlingen

Siehe auch
http://www.zak.de/artikel/details/380054/Burladingen-Kurzschluss-nach-Unwetter-Feuer-in-Burladinger-Zeltlager

 

 

Sturm reisst Festzelt in Österreich ein

19.08.2017 15:30

Das Bild zeigt die Verwüstungen nach dem EinsturzSturm reisst Festzelt in Österreich ein - zwei Tote, 120 Verletzte
Plötzlich auftretende Sturmböen haben in St. Johann in der Nacht auf Samstag ein Festzelt mit über 600 Feiernden einstürzen lassen.

Mehr dazu auf
http://www.nachrichten.at/oberoesterreich/Katastrophe-in-St-Johann-Mindestens-Zwei-Tote-120-Verletzte;art4,2655111

 

 

Besser ohne Alkohol am Steuer ...

14.08.2017 19:48

Das Bild zeigt eine Karikatur von zwei betrunkenen Einsatzkräften, die sich an einer Laterne festhalten.

Gestern getrunken und Restalkohol? Das Feierabendbier genossen?
Dann besser nicht ans Steuer und erst recht nicht ans Steuer eines Einsatzfahrzeuges!

Feuerwehrmann nach Unfall bei Einsatzfahrt verurteilt:
http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam/Feuerwehrunfall-beim-Baumbluetenfest-2016-Fahrer-verurteilt

mehr zum Thema:
http://www.baden-wuerttemberg.drk.de/arbeitsschutz/downloads/AiD-Schriftenreihe/2011/03%20Alkohol/2011-03_Alkohol.pdf

 

 

Brand in letzter Sekunde verhindert

14.08.2017 10:28

Fahrzeugbrand durch Umsicht verhindert. Beim Anschluss eines Löschfahrzeuges der Feuerwehr Wuppertal (Löschzug Hahnerberg) an die Ladeerhaltung bemerkten die Kameraden Schmorgruch aus dem Fahrzeug und steckten die Ladeerhaltung wieder ab.
Eine spätere Überprüfung ergab einen Defekt in einem im Gerätefach eingebautem Ladeautomat sowie einen Defekt an einer Fahrzeugbatterie. Beides zusammen hatte einen Schmorbrand zur Folge, der Dank des umsichtigen Handelns faktisch folgenlos blieb.

Bild zeigt ein Ladegerät im Fahrzeug mit Schmauchspuren
Bild: Feuerwehr Wuppertal

Hier zeigt sich eine der möglichen Ursachen für Brände in Fahrzeughallen. Deshalb:
- regelmäßige Überprüfung aller elektrischen Anlagen nach VDE / DGUV.
- nur Geräte einsetzen, die für den Betrieb in Fahrzeugen geeignet sind.
- die Montagevorschriften des Herstellers beachten.
- Leitungen immer geschützt verlegen.

 

 

Sommer ... Zeit der Festivals

08.08.2017 15:20

Gehörschutzstöpsel in Tannenbaumform mit Band und Aufbewahrungsbox

Es ist Sommer ... und Zeit der Festivals.

Gehörschutz für die Hilfskräfte ist dabei obligatorisch. Was jedoch oft vergessen wird, ist die verpflichtende Unterweisung im Umgang mit Gehörschutz.

Denn speziell beim Einsetzen von Gehörschutzstöpseln werden sehr häufig Fehler gemacht, die sich durch Unterweisung und Wirksamkeitskontrolle vermeiden lassen.

Unsere Hilfe für euch: die Unterweisungskarten Gehörschutz Symbol für internen Link.

 

 

Zeckenbisse im Verbandbuch eintragen

21.07.2017 13:11

Symbolbild für interessante Pressemeldungen

Für alle Einsatzkräfte: Zeckenbisse im Dienst immer zeitnah ins Verbandbuch eintragen lassen! (Gilt übrigens auch für jede, auch die kleinste Verletzung.)

Denn kann ein Geschädigter nicht nachweisen, dass ein Zeckenstich (oder eine andere Verletzung) örtlich und zeitlich in Verbindung mit einer (versicherten) dienstlichen Tätigkeit steht, ist dies nicht als Arbeitsunfall / Dienstunfall zu werten.

Oberverwaltungsgericht Münster, Beschluss vom 19.07.2017, AZ: 3 A 2748/15

 

 

Neuerscheinungen im Regelwerk

18.07.2017 13:06

Abbildung einiger Neuerscheinungen

Neuerscheinungen im DGUV Regelwerk. Unter anderem sind überarbeitet worden:

DGUV Information 203-086 Chlorung von Trinkwasser

DGUV Information 204-022 Erste Hilfe im Betrieb

DGUV Information 208-048 Sicherung palettierter Ladeeinheiten.

 

Zu finden unter:
http://www.dguv.de/publikationen/

 

 

Produktrückruf NovoPen

10.07.2017 12:54

Symbolgrafik für ProduktrückrufDie Firma Novo Nordisk ruft Insulinpens zurück, da das Produkt mit der Zeit Risse aufweisen oder brechen kann.

Symbol für externen Link http://www.novonordisk.de/patienten/diabetes/insulinpens/novopen5.html

 

 

 

Auffangwanne bei Stromaggregat?

04.07.2017 12:22

Stromaggregat steht auf einer öldichten Plane

Ist es verpflichtend, dass beim Betrieb von tragbaren Stromerzeugern, sich eine Ölwanne oder öldichte Unterlage unter dem Stromerzeuger befindet?

Die Antwort auf diese und andere Fragen findest du in unserer Rubrik Symbol für interner Link"Fragen und Antworten".

 

 

Wir machen eine Wasserschlacht!

24.06.2017 15:20

Das Bild zeigt eine Augenverletzung durch einen Wasserstrahl aus einer Wasserpistole.

Bei diesen Temperaturen kommt den Kindern und Jugendlichen in den Hilfsorganisationen eine Wasserschlacht sehr entgegen (den Erwachsenen manchmal auch).

Doch auch bei Wasserschlachten muss an die Sicherheit gedacht werden. Besonders gefährdet sind die Augen, die bekanntermaßen direkte Treffer mit Wasserballons, aus Wasserpistolen mit Drucktanks oder Wasserstrahlen aus Feuerwehrschläuchen nicht besonders gut überstehen.
Die Feuerwehrunfallkassen haben aus diesem Grund Wasserschlachten oder Wasserspiele, bei denen Personen einen direkten Treffer abbekommen können oder die Gefahr von Sekundärtreffern durch aufgewirbelten Schmutz oder Steinchen besteht, verboten.

Bei Wasserpistolen mit Drucktank sollten zum Schutz der Augen Augenschutzbrillen (Korbbrillen) verwendet werden. Bei Wasserballonschlachten darf nicht auf das Gesicht gezielt werden.
Spielespaß mit Wasser ist diesen Temperaturen ein Muss, Augenschäden durch Unachtsamkeit ein absolutes No-Go!