Begriffe der Gefährdungsbeurteilung

 

Um den Vorgang der Gefährdungsbeurteilung auf einfache Art zu verdeutlichen, hier ein Beispiel mit den jeweiligen Begriffen:

 

Tätigkeit / Arbeitschritt:
  Nagel mit dem Hammer einschlagen
   
Gefährdungsfaktor:
  mechanisch bewegtes Arbeitsmittel
   
Gefahrenquelle:
(Quelle der schädigenden Energie)
  der schnell bewegte Hammerkopf
   
Gefahrbringende Bedingung:
(bringt Mensch und Gefahrenquelle zusammen)
  den Nagel beim Hämmern mit den Fingern festhalten
   
Gefährdung:
(das was geschehen kann)
  Hammer auf den Daumen schlagen
   
Gesundheitsschaden:
(Folge des Zusammentreffens von Gefahrenquelle und Mensch)
  Quetschung des Daumens

 

Die Ziele und damit die Maßnahmen (nächster Schritt in der Gefährdungsbeurteilung) beziehen sich auf die ermittelten Gefährdungen und nicht auf die Gefährdungsfaktoren.

 

zurück